Angebote für Solarthermie einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
18 Anfragen heute
4.4 von 5 (12657 Bewertungen)

Verlustarmer Wärmetransport

Ein Solarrohr für Solarthermie-Anlagen wird meist aus Kupfer, Stahl oder Polyethylen hergestellt, wegen der geringeren Temperaturtoleranz seltener aus Kunststoff. Solarrohre aus Stahl sind nur in einer Länge von 6 Metern erhältlich, daher werden sie überwiegend bei großen thermischen Solaranlagen eingesetzt.
Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

SolarrohrBild: WIP Mess- und Regelarmaturen
Vertriebsgesellschaft mbH
Solarrohre aus Kupfer gibt es in zwei Varianten: entweder in harter und fünf Meter langer Ausführung, oder in dünner und weicher Ausführung, mit einer Länge von 25 oder 50 Metern. Auch Edelstahlwellrohre sind im Handel erhältlich. Diese Solarrohre sind etwas teurer, aber dafür flexibler und einfacher zu handhaben.

Weiche Solarrohre aus Kupfer können um Ecken verlegt werden, wenn ihr Durchmesser 1,5 cm nicht überschreitet. So ist der Zugang auch zu nicht leicht zugänglichen Solarspeichern gewährt.

Der Vorteil eines größeren Rohrdurchmessers ist die Vermeidung von Druckverlusten aufgrund der Rohrreibung. Bei einem schmalen Solarrohr bleibt der Wärmeverlust der Solarflüssigkeit gering. Zu einer Minimierung der Wärmeverluste trägt auch eine gute Dämmung der Solarrohre bei.

Auch die Verwendung eines Schnellverrohrungssystems für eine vereinfachte Montage ist möglich. Ein solches System ist sehr kompakt. Die Solarrohre sind mit Vor- und Rücklaufleitung ausgestattet und auch Isolierung und Solarkabel sind bereits vorhanden, wodurch aufwändige Montagearbeiten nicht mehr nötig sind. Ein kritischer Punkt bei diesen Systemen ist die oft nicht so starke Wärmedämmung, was zu Wärmeenergieverlusten führen kann.

Gute Isolierung minimiert Wärmeverluste am Solarrohr

Eine gute Dämmung für ein Solarrohr besteht meist aus Mineralfasern. Diese werden durch Aluminium- oder Blechschichten geschützt. So ist diese Isolierung witterungs-, temperatur- und UV-beständig. Durch eine gute Dämmung der Solarrohre kann der Wärmeertrag der Solarthermieanlage entscheidend verbessert werden. Gemäß der Energieeinsparverordnung soll ein Solarrohr sind je nach Durchmesser Dämmschichten von 20 bis 30 Millimetern haben. Wenn ein Solarrohr 35 bis 100 Millimeter breit ist, entspricht die notwendige Dämmung in etwa dem Innendurchmesser.

Für die richtige Auswahl der Bestandteile Ihrer Solarthermie Anlage, zu der neben einem Solarrohr auch eine passende Solarpumpe für die Bewegung der Flüssigkeit im Solarrohr gehört, lassen Sie sich am besten von einer Fachkraft ihres Vertrauens beraten.

Wir finden die besten Solarthermie Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur de.SolarContact.com