Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
18 Anfragen heute
4.4 von 5 (12657 Bewertungen)

Eine Photovoltaik Reinigung sichert den Ertrag

Generell kann man nicht sehen, wann eine Solarreinigung bzw. Photovoltaik Reinigung notwendig ist. Aber eine saubere Photovoltaikanlage ist in jeder Regel eine Bereicherung, denn der Ertrag kann bei Verschmutzung sinken. Man sollte bei einer größeren Solarreinigung einen Fachbetrieb zu Rate ziehen, denn nur sie können die Arbeit einwandfrei beurteilen und durchführen.
Jetzt Fachbetriebe für Solar finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Gründe für eine starke Verschmutzung und einer Photovoltaik Reinigung sind vielfältig, beispielsweise kann bei einer geringen Neigung der Solarmodule der
Selbstreinigungseffekt nicht richtig funktionieren oder landwirtschaftliche Betriebe in der Umgebung sind für die starke Verschmutzung verantwortlich. Am meisten sind aber Moos-, Pollen- oder Kalkablagerungen an einer starken Verschmutzung der Solaranlagen schuld.

Solarreinigung

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei kleinen Verschmutzung kann man eine Solarreinigung selbst durchführen

Wenn man seine Solarreinigung mithilfe von Reinigungsmitteln durchführt, dann kann man die Photovoltaik Reinigung mit normalen Leitungs- oder Regenwasser machen.  Man sollte darauf achten, dass man weiche Glasbürsten verwendet. Teleskopstangen können die Arbeit enorm erleichtern. Nach jeder Solarreinigung sollte man die Solarmodule mit klarem Wasser nachspülen.

Ob man sich für eine Solarreinigung entscheiden soll oder nicht, ist abhängig davon, ob die Ertragseinbußen der Photovoltaikanlage höher sind als für die Kosten der PV Reinigung. Generell hat jede Photovoltaikanlage durch die Dachneigung einen Selbstreinigungseffekt in Zusammenhang mit Regen, Wind oder Schnee. Aber im Hinblick auf starke Verschmutzungen kann der Selbstreinigungseffekt nicht ausreichen. Aber man kann der Verschmutzung durch eine Photovoltaik Reinigung entgegenwirken, so dass die Anlage wieder einen optimalen Ertrag erzielen kann.

Photovoltaik Reinigung durch automatische Systeme & Fachbetriebe

Wenn man eine Solarreinigung bzw. Photovoltaik Reinigung nicht selbst durchführen will, dann
empfiehlt es sich, eine Fachfirma zu beauftragen. Für eine Solarreinigung bzw. eine Photovoltaik Reinigung kann man mit zwei bis zwei Euro fünfzig pro Quadratmeter rechnen.

Es gibt für die Solarreinigung auch sogenannte Reinigungssysteme. Denn man kann eine Photovoltaik Reinigung auf die unterschiedlichste Art und Weise durchführen, beispielsweise vom Dach aus, aber auch vom Boden aus oder von einem Gerüst aus. Man kann bei einer Solarreinigung zwischen Teleskopstange mit Bürste, Hochdruckreinigern und Reinigungsrobotern wählen, aber man kann sich auch fest Reinigungssysteme einbauen lassen wie zum Beispiel eine Sprinkleranlage oder ein fahrbares System mit rotierenden Bürsten.

Wir finden die besten Solar Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur de.SolarContact.com