Angebote für Photovoltaikanlage einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
9 Anfragen heute
4.4 von 5 (12658 Bewertungen)

Ausgangsmaterial für polykristalline Module

Polykristalline Module sind im Vergleich preiswerter als PV-Module aus monokristallinen Solarzellen. Die Nachfrage am Markt ist ist aus diesem grund sehr hoch, auch wenn der Wirkungsgrad und damit Solarertrag etwas niedriger ist. Charakteristisch für polykristalline Solarzellen ist die blau schimmernde Kristallstruktur.
Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

polykristalline SolarzellenPolykristalline Module | Bildquelle: Solvis GmbH
& Co KG
Durch die photovoltaische Zelle der Photovoltaikanlagen kann Sonneneinstrahlung in Strom umgewandelt werden. Polykristalline Solarzellen sind aus nicht ganz reinem Silizium. Für die Herstellung von polykristallinen Solarzellen wird zuerst ein Siziliumblock gegossen. Dieser Block muss abkühlen und danach entstehen Kristallstrukturen verschiedener Größe. Polykristalline Solarzellen werden dann vom Block in Scheiben abgetrennt. Mehrere polykristalline Solarzellen ergeben ein PV-Modul

Es gibt sowohl Serienschaltung als auch Parallelschaltung. Bei der Serienschaltung erhält man eine höhere Spannung. Danach werden polykristalline Solarzellen in Ethylen-Vinyl-Acetat gegeben und entsprechend mit Glas abgedeckt. Durch einen entsprechenden Rahmen entweder aus Edelstahl oder Aluminium entsteht dann quadratische polykristalline Solarzellen. Die Module erscheinen in einer bläulichen Farbe.

Polykristalline Solarzellen werden hauptsächlich für Photovoltaikanlagen genutzt. Bekannt und beliebt sind polykristalline Solarzellen, weil sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Wenn man sich für eine Photovoltaikanlage interessiert, sollte man sich ausführlich beraten lassen und vorab einen Vergleich zwischen monokristallinen und polykristalline Solarzellen machen. Die professionelle Beratung durch einen Solarteur sollte unbedingt durchgeführt werden, damit man die richtigen Module erwirbt. Für welche Module man sich letztendlich entscheidet, hängt individuell vom Dach ab, auf dem polykristalline Solarzellen installiert werden sollen.

Festgehalten werden kann, dass sich polykristalline Module optimal geeignet sind für den Einsatz an alle Anlagen die netzgekoppelt sind. Polykristalline Module sind sehr montagefreundlich, stabil und leistungsstark. Die saubere Verarbeitung gibt ihr übriges dazu, wenn man sich für polykristalline Solarzellen entscheidet.

Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur de.SolarContact.com