Angebote für Photovoltaikanlage einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
18 Anfragen heute
4.4 von 5 (12657 Bewertungen)

Förderprogramme für Photovoltaik in Bayern

Förderprogramme für ganz Bayern in der Übersicht. Für die Daten wird keine Gewähr übernommen. Aktualisierungen und Änderungen können gerne per E-Mail an redaktion@solarcontact.com mitgeteilt werden.
Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Gemeinde Eitensheim - http://www.eitensheim.de

Die Gemeinde Böhmfeld gewährt für Photovoltaikanlagen einen Zuschuss bei einer Mindestanlagenleistung von 1 kWh von 512 €, für jedes weitere kWh jeweils 256 € bis zu einer maximalen Förderung von 1.534 €. Die Zuschüsse werden bei Inbetriebnahme der Anlagen ausgezahlt.

Eine Kumulierung mit Mitteln aus dem Programm zur Förderung erneuerbarer Energien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist wegen der dortigen Bedingungen nicht zulässig.


Gemeinde Moosinning Bauamt - http://www.moosinning.de

Ortsfeste Photovoltaikanlagen ab 100 Wp werden mit einem Zuschuss in Höhe von 125 € je 100 Wp installierte Leistung bis maximal 2.000 € gefördert.


Gemeinde Unterhaching - http://www.unterhaching.de

Ortsfest montierte Solarstromanlagen zur Netzeinspeisung und direkten Stromnutzung ab einer Mindestleistung von 0,5 kWp werden mit einem Zuschuss in Höhe von 1000 € je kWp bis maximal 10.000 € je Maßnahme gefördert.

Maßnahmen, für die andere Fördermittel in Anspruch genommen wurden oder werden, sind nicht förderfähig.


Große Kreisstadt Dachau Umweltamt - http://www.dachau.de

Anschaffung, Errichtung und Inbetriebnahme marktgängiger Photovoltaikanlagen mit einer Leistung ab 0,5 kWh werden bezuschusst. Die Zuwendung beträgt bis zu 45 % der zuwendungsfähigen Kosten, bei paralleler Inanspruchnahme des staatlichen 100.000 Dächer-Solarstrom-Programms bis zu 25 % der zuwendungsfähigen Kosten, 2.500 € je Anlage.

Eine Förderung wird von der Großen Kreisstadt Dachau nur gewährt, wenn von anderer staatlicher Seite, mit Ausnahme des 100.000 Dächer-Solarstrom-Programms, keine Förderung beantragt wird und wenn durch die Stadtwerke Dachau oder einen anderen Versorger keine Vergütung gewährt wird, die über den Sätzen des EEG liegt.


Große Kreisstadt Neuburg an der Donau - http://www.neuburg-donau.de

Anschaffung, Errichtung und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen mit einer Leistung ab 1 kWp werden mit 10 % der zuwendungsfähigen Nettokosten, maximal 2.500 € je Haushalt gefördert.

Nicht gefördert werden Anlagen, die aus anderen öffentlichen Haushalten gefördert werden. Zinslose oder zinsgünstige Darlehen werden dabei auf die Zuwendungen nicht angerechnet.


Markt Gaimersheim - http://www.gaimersheim.de

Photovolatikanlagen werden nach Vorlage der Rechnung vom Markt Gaimersheim pauschal mit je 550 € bezuschusst.


Stadt Ansbach Umweltamt - http://www.ansbach.de

Batteriegepufferte oder netzgekoppelte Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung werden mit 15 % der zuschussfähigen Kosten (Höchstbetrag ist 75 €/qm Wohnfläche) gefördert, jedoch höchstens mit 930 € bei Einfamilienhäusern oder 620 € je Wohneinheit bei Zwei- und Mehrfamilienhäusern. Es werden nur solche Anlagen gefördert, deren Anlagenkonzeption in sich geschlossen ist, und die sich sinnvoll in die versorgungstechnische Umgebung des geplanten Standorts eingliedern.

Zuschüsse nach diesem Programm sind ausgeschlossen, wenn Fördermittel nach anderen öffentlichen Programmen in Anspruch genommen werden.


Stadt Ravensburg Agenda-Büro - http://www.ravensburg.de

In Altbauten mit Baugenehmigung vor dem 1.1.1984 werden Photovoltaikanlagen mit 100 €  pro kWp bis maximal 500 € bezuschusst. Gefördert werden nur netzgekoppelte Photovoltaikanlagen. Die Mindestsumme der förderfähigen Investition muss nachweislich 4.000 € betragen.


Stadtwerke Bamberg GmbH Energie- und Wasserversorgung - http://www.stadtwerke-bamberg.de

Kunden der Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgung GmbH erhalten eine Anschubförderung bei der Errichtung einer Photovotaik-Anlage in Höhe von 255,65 € pro kW installierter Leistung. Gefördert werden maximal 2 kW je Anlage. Die Anschubförderung kann zurückgefordert werden, wenn der Kunde innerhalb von 10 Jahren den Stromlieferanten wechselt.


Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG - http://www.stadtwerke-rosenheim.de

Die Errichtung und Erweiterung von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen ab einer installierten Spitzenleistung von 1 kWp auf dem Gebiet der Stadt Rosenheim wird mit einem Zuschuss gefördert. Dieser beträgt 511,29 € je kWp bis zu einem Höchstbetrag von 1.533,88 € je Einzelanlage.

Nicht gefördert werden Maßnahmen, für die aus anderen öffentlichen Mitteln Zuwendungen gewährt werden.


SWM-Versorgungs GmbH Förderprogramme - http://www.swm.de

Die SWM gewähren dem Kunden für den Neubau einer Photovoltaik-Anlage einen einmaligen Förderbeitrag in Höhe von 400 Euro pro kW. Die Förderung wird bis zu einer maximalen Leistung von 5 kW pro Photovoltaik-Anlage gewährt. Die maximale Förderungssumme beträgt 2000 Euro pro Photovoltaik-Anlage. Mehrere Anlagen auf einem Grundstück gelten als eine Photovoltaikanlage im Sinne dieses Förderprogramms.

Die Mittel für dieses Förderprogramm stammen aus den Einnahmen der SWM aus deren Ökostrom-Angebot M-Natur. Das zur Förderung zur Verfügung stehende Budget ist für das jeweilige Kalenderjahr begrenzt.

Förderung nach diesem Programm erhalten natürliche Personen, Personengesellschaften, soweit sie im Handelsregister eingetragen sind, und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, die eine Photovoltaik-Anlage neu errichtet haben und zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits für 12 Monate M-Natur beziehen oder seit 5 Jahren Stromkunde der SWM Versorgungs GmbH sind.

Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!