Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Solarthermie einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ab hier nur 3 Minuten bis zu Ihren Angeboten
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wichtig für den erwarteten Stromertrag
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch optimieren
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
    Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    15
    passende Anbieter in Ihrer Region
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 23 Anfragen heute 4.4/5 aus 12851 Bewertungen
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Solarspeicher mit Trinkwasser

    Eine Solarthermie Anlage fängt das Sonnenlicht mittels eines Solarabsorbers auf und leitet die Wärmeenergie über die Solarflüssigkeit an einen Wärmespeicher weiter. Bei diesem Speichergerät handelt es sich häufig um einen Brauchwasserspeicher. Die Wärmeenergie heizt das Wasser im Behälter auf und dient anschließend als Warmwasserreservoir für den gesamten Haushalt.
    Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    BrauchwasserspeicherBild: Bosch Thermotechnik GmbHWasser wird immer von oben aus dem Brauchwasserspeicher entnommen, während die Wärmeenergie aus der Solarthermie Anlage zunächst am Boden des Speichers angelangt. Um für das Nutzwasser im oberen Bereich eine konstante Temperatur zu gewährleisten, ist an dieser Stelle meist ein weiterer Wärmetauscher installiert.

    Jedes Mal, wenn im Haushalt ein Wasserhahn oder eine Spülung betätigt wird, strömt Wasser in den Brauchwasserspeicher nach. Wasser ist ohnehin schon sehr sauerstoffhaltig. Durch diesen ständigen Austauschvorgang erhöht sich die Sauerstoffmenge zusätzlich. Sauerstoff besitzt die unangenehme Eigenschaft, Metalloberflächen zum Rosten zu bringen.

    Auch die Solarthermie Anlage und insbesondere der Brauchwasserspeicher ist davon bedroht. Im Brauchwasserspeicher einer Solarthermie Anlage sind deshalb Anoden beispielsweise aus Magnesium verbaut, an denen die freien Sauerstoffmoleküle andocken. Das schützt den Behälter vor Korrosion.

    Schützende Materialien erhalten die Wasserqualität im Brauchwasserspeicher

    Der Rost ist nicht nur eine Gefahr für das Gehäuse, sondern natürlich auch für das Wasser selbst. Schließlich handelt es sich dabei um Trinkwasser. Eine ähnliche Gefahr für das Trinkwasser bedeuten Keime. Keime sind nicht nur ein hygienisches Problem. Sie können ernsthafte Erkrankungen auslösen. Zwar mindert der permanente Wasseraustausch im Brauchwasserspeicher die Keimbildung, aber das reicht nicht aus, um sie ganz zu unterbinden. Die Brauchwasserspeicher sind aus diesem Grund meist aus einem Material gearbeitet, welches verhindert, dass die Keime an der Oberfläche Halt finden. Dafür eignet sich Edelstahl, welcher noch zusätzlich mit einer speziellen Kunststoff- oder Emailleschicht abgesichert wird.

    Keimverschmutzungen sind so bisher nur bei Großanlagen aufgetreten und dies auch nur in seltenen Fällen. Für diesen Typus von Solarthermie Anlage bestehen auch spezielle Vorschriften. Das Wasser muss etwa in regelmäßigen Abständen bis auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden, bei der alle Keime absterben. Der Nachteil an dieser Methode ist natürlich, dass so gewonnene Wärmeenergie wieder verloren geht. Wer einen Brauchwasserspeicher in einem Ein- oder Zweifamilienhaus betreibt, braucht sich darüber allerdings keine Gedanken zu machen.

    Bei Wahl des richtigen Solarspeichers sollten sie erfahrene Solarteure finden, die bei der Planung und Installation behilflich sind.

    Wir finden die besten Solarthermie Solar Fachbetriebe
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur de.SolarContact.com