Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
16 Anfragen heute
4.4 von 5 (12643 Bewertungen)

Die verschiedenen Klassen von Solarmodulen

Photovoltaik ist eine wichtige regenerative Technologie, um den steigenden Strombedarf durch Solarmodule decken zu können und die Atomkraft zu ersetzen. Für Immobilienbesitzer bedeutet Photovoltaik durch Solarmodule aber mehr als Mithilfe zur Energiewende und finanzielle Vorteile: man kann sich durch Solarmodule auf dem Dach unabhängig von den großen Stromkonzernen machen.
Jetzt Fachbetriebe für Solar finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Aber nicht nur das: man kann die regionale Wirtschaft stärken und eine langfristige Rendite erzielen. Finanzielle Vorteile durch Solar Module gelten insbesondere bei weiter stark steigenden Strom-, Gas- und Heizölpreisen. Und davon ist stark auszugehen.

SolarmoduleSolar Modul monokristallin, blaues monokristallines Modul (blau) und polykristallines Solarmodul,
Bild: Solarnova Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbH

 

Solar Module sind zusammengefasste Solarzellen mit Glasscheibe, einer Rückseitenkaschierung, einer Anschlussdose und einem Rahmen, der meist aus Aluminiumprofilen hergestellt ist. Ebenso wie die einzelnen Solarzellen werden mehrere Solarmodule in Reihe geschaltet. Es gibt mehrere Arten von Solarmodulen, die sich teilweise beträchtlich in Lichtausbeute, Preis und Lebensdauer unterscheiden. Zudem ist die Region (viele/wenige Sonnenstunden im Jahr), der Standort des Hauses und die Dachneigung für die Auswahl der richtigen Solar Module von Bedeutung. Um sich für eine Photovoltaikanlage entscheiden zu können, sollte man die wichtigsten Merkmale der Solar Module kennen. An einer professionellen Beratung durch einen Fachmann führt aber dennoch kein Weg vorbei.

Polykristallin, Monokristallin oder Dünnschicht-Solarmodule?

Den höchsten Wirkungsgrad weisen derzeit monokristalline Solar Module auf. Da sie
aus einem einzigen Siliziumkristall hergestellt werden und dies sehr aufwändig ist, sind sie teurer als polykristalline Solarmodule. Diese werden aus mehreren, geschmolzenen Siliziumkristallen hergestellt, was man auch an der Struktur deutlich sehen kann. Der Solarertrag dieser Solar Module ist etwas niedriger, dafür fallen geringere Anschaffungskosten an.

Daneben sind noch Solarmodule zu haben, die noch nicht massenmarktreif sind. Dennoch sind noch Dünnschichtmodule zu nennen, die eine bessere Lichtausbeute bei nicht ganz optimalen Sonnenverhältnissen bieten und günstig in der Anschaffung sind. Jedoch eignen sie sich aufgrund noch zu geringer Wirkungsgrade für eher große Flächen. Eine Durchschnittsdachfläche ist durch mono- oder polykristalline Solar Module besser genutzt. Allerdings wiegen Dünnschichtmodule nur sehr wenig, wodurch sie bei schlechteren statischen Bedingungen Vorteile haben.

Deutschland: ein starker Standort für Solar Module

Ungefähr drei Viertel aller Solarforschung weltweit wird in Deutschland betrieben. Jeder Auftrag nützt also nicht nur dem deutschen Handwerk, sondern auch dem Forschungsstandort Deutschland. Zu empfehlen sind auch in Deutschland gefertigte Solarmodule. Denn chinesische Solar Module müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, aber es ist fraglich, ob einige chinesische Solartechnik-Unternehmen die Garantielaufzeit tatsächlich ernst nehmen - von den sozialen und umwelttechnischen Produktionsbedingungen, die in China teilweise herrschen, ganz abgesehen. Entscheiden Sie sich für deutsche oder in Europa gefertigte Solarmodule, so können Sie nicht viel falsch machen.

Autor: SolarContact

Wir finden die besten Solar Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Oliver Behrla, Redakteur de.SolarContact.com