Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Photovoltaikanlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ab hier nur 3 Minuten bis zu Ihren Angeboten
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Anhand Ihres Wohn- bzw. Projektortes ermitteln wir direkt eine Vorauswahl an Fachbetrieben für Ihr Vorhaben
    Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wichtig für den erwarteten Stromertrag
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch optimieren
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
    Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    15
    passende Anbieter in Ihrer Region
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 23 Anfragen heute 4.4/5 aus 12851 Bewertungen
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Die 4 Modelle der Abschreibung für Photovoltaik

    Wie bei allen Wirtschaftsgütern von nicht geringem Wert ist es bei Photovoltaik Anlagen; will man sie rechtmäßig von der Steuer absetzen, bedarf es einer Abschreibung. Doch wann und wie genau darf und sollte die Abschreibung der Photovoltaik Anlage gestaltet werden? Mit diesen Fragen sollte sich jeder Anlagenbetreiber im Detail zu seinem Steuerberater begeben, da dieser auch gleich vorschlagen kann, welches Modell die meisten Ersparnisse und Rückzahlungen bewirken wird. Denn natürlich kauft man sich mit Steuern Zivilisation, doch zu viel zahlen wäre ungerecht.
    Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    AfA genannte Abschreibung für Abnutzung sind vorgeschrieben, damit bei langfristigen Investitionen, welche Photovoltaik Anlagen ja immer sind, die anfallenden Kosten nicht in einem Jahr komplett geltend gemacht werden können. Sie müssen über 20 Jahre gleichmäßig verteilt werden, um eine Steuergerechtigkeit herzustellen. Außerdem ist zur Kapitalbewertung der momentane Wert wichtiger als der Anschaffungswert, was besonders bei Verkauf und Erbfall interessant wird. Die vier Abschreibungsarten, die mit einer Solarstromanlage möglich sind, lauten lineare, degressive, Sonderabschreibung und Investitionsabzugsbetrag. Die letzten beiden sind sehr ähnlich, während die lineare Abschreibung Grundlage aller anderen ist.

    1. Die lineare Abschreibung

    Bei Photovoltaik Anlagen ist behördlich festgelegt, dass die Nutzungsdauer 20 Jahre beträgt, daher muss der Anschaffungsaufwand linear in gleiche Teile zerlegt werden und somit jährlich 5 Prozent abgezogen werden. Dieses einfache Verfahren lohnt im Falle eines beabsichtigten Verkaufs allerdings weniger, weil die Wertminderung der Anlage nicht linear verläuft.

    2. Die degressive Abschreibung

    Etwas aufwändiger, doch dafür näher an der realen Wertentwicklung der Photovoltaik Anlange ist die degressive Berechnung. Dabei dürfen jährlich höchstens 250 Prozent der linearen Abschreibung vom Restwert abgezogen werden, also 12,5 Prozent. Die höhere Entlastung in den ersten Jahren macht dieses Modell zum Steuersparen attraktiv und verbessert zugleich den Wiederverkaufswert, da die AfA ja geringer ausfallen und möglichst nahe am reellen Wert der Photovoltaik Anlage liegen.

    3. & 4. Sonderabschreibung und Investitionsabzugsbetrag - besonders interessant für Photovoltaik

    Durch die besonderen Gegebenheiten einer Photovoltaik Anlage ist es auch möglich, die Sonderabschreibung oder den Investitionsabzugsbetrag in Anspruch zu nehmen. Bei letzterem geschieht die Abschreibung zu 40 Prozent im ersten Jahr und den weiteren zu 5 Prozent, sodass zur wirtschaftlichen Förderung bereits nach 13 Jahren abgeschrieben wurde. Die Sonderabschreibung verteilt 20 Prozent in den ersten 4 Jahren frei wählbar, sodass eine Art der degressiven Abschreibung vorliegt.

    Für welche Abschreibung man sich schließlich entscheidet, hängt zum einen von der Anlagengröße, dem Finanzierungsaufwand und dem Steuerberater ab, zum anderen, ob die Genehmigungen auf Sonderabschreibung oder Investitionsabzugsbetrag für die Photovoltaik Anlage erteilt wurden.

    Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur de.SolarContact.com