Angebote für Photovoltaikanlage einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
18 Anfragen heute
4.4 von 5 (12644 Bewertungen)

Häufig gestellte Fragen zum Thema Photovoltaik

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Photovoltaik - und ihre Antworten. Verschaffen Sie sich einen grundlegenden Eindruck über PV-Anlagen in unserem Photovoltaik FAQ.
Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Photovoltaik FAQ: Was ist Solarenergie?

In der Sonne wird bei der Umwandlung von Wasserstoff in Helium Strahlungsenergie frei (Kernfusion), die als Licht und Wärme zur Verfügung steht. Ohne diese Energie könnte kein Leben auf der Erde existieren. Die Sonne strahlt stündlich mehr Solarenergie auf die Erde, als die gesamte Weltbevölkerung in einem Jahr verbraucht.

Photovoltaik FAQ: Was ist Solarstrom?

Solarstrom nennt man den Strom, der durch den photovoltaischen Effekt in Solarzellen erzeugt wird. Der Fachbegriff Photovoltaik (griechisch: Photo = Licht und Volt = Maßeinheit für elektrische Spannung) steht für die Technik, mit deren Hilfe Sonnenenergie direkt in elektrischen Gleichstrom umgewandelt wird (Abk.: PV ).

Photovoltaik FAQ: Woraus besteht eine Photovoltaikanlage?

Die Grundeinheit einer Photovoltaikanlage ist das PV-Modul, in dem eine bestimmte Anzahl Solarzellen elektrisch verschaltet sind. Mehrere Module werden zum Generator verbunden. Der von den Solarzellen produzierte Gleichstrom wird über Gleichstromleitungen zum Wechselrichter geführt. Dieses Gerät wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um, der bei einer netzgekoppelten PV-Anlage über einen Zähler ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Photovoltaik FAQ: Wie ist eine Solarzelle aufgebaut?

Bei Solarzellen handelt es sich üblicherweise um dünne Scheiben aus Silizium. Durch gezielte Verunreinigung des reinen Siliziums mit Fremdatomen erhält man eine negativ leitende Schicht und eine positiv leitende Schicht. In der Übergangszone zwischen den beiden Schichten entsteht ein elektrisches Feld. Auf der Oberseite der Solarzelle befinden sich fingerförmige Frontkontakte, der Rückseitenkontakt dagegen besteht aus einer durchgehenden Metallfläche.

Photovoltaik FAQ: Wie entsteht in einer Solarzelle aus Sonnenlicht Strom?

Fällt Licht auf die Solarzelle, werden im Silizium Elektronen und Löcher (sog. Defektelektronen) erzeugt und durch das elektrische Feld getrennt. Die Elektronen werden dem Minuspol und die Defektelektronen dem Pluspol zugeführt. Verbindet man die Kontakte über einen elektrischen Verbraucher, wie z.B. eine Glühlampe, so wandern die Elektronen über den äußeren Stromkreis zum Pluspol zurück - es fließt elektrischer Gleichstrom.

Photovoltaik FAQ: Wo kann ich eine Photovoltaikanlage aufbauen?

Grundsätzlich können PV-Anlagen überall dort installiert werden, wo ausreichend Licht hinfällt. Einen optimalen Photovoltaik Ertrag bietet eine südorientierte Fläche mit etwa 30° Neigung. Eine Abweichung nach Südwest/Südost oder Neigungen zwischen 25° und 60° verringern den Energieertrag nur geringfügig. Verschattungen durch Bäume, Nachbarhäuser, Dachaufbauten u.ä. sollten allerdings vermieden werden.

Photovoltaik FAQ: Wie groß muss eine PV-Anlage sein?

Da unter den derzeitigen Vergütungsbedingungen Solarstrom überwiegend in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird, richtet sich die Größe der Anlage nicht zwangsläufig nach dem eigenen Stromverbrauch. Bei einer netzgekoppelten Anlage kann daher die Größe von der verfügbaren Dachfläche abhängig gemacht werden. Eine PV-Anlage mit einer Nennleistung von 1.000 Watt (1 kWp) benötigt 8 bis 10 m2 Dachfläche. Ein anderer Faktor ist natürlich die Geldmenge, die investiert werden soll bzw. kann.

Photovoltaik FAQ: Was bedeutet kWp?

kWp, sprich Kilowatt-Peak (englisch: Peak = Spitze), ist die Einheit für die Spitzenleistung (=Nennleistung) eines PV-Generators unter Standardtestbedingungen.

Photovoltaik FAQ: Gibt es Fördermittel?

Für selbst genutzten oder eingespeisten Strom aus solarer Strahlungsenergie wird per Gesetz eine Einspeisevergütung garantiert. Die Vergütung wird für die Dauer von 20 Kalenderjahren zuzüglich der Monate des Inbetriebnahmejahres gezahlt. Die Vergütungssätze betragen für 2012:

Inbetriebnahmezeitpunkt
01.01.2011 bis
31.12.2011
01.01.2012 bis
31.12.2012
Solarstromvergütung Aufdachanlagen
(Cent/kWh)
< 30 kWp 28,74 24,43
> 30 kWp bis 100 kWp 27,34 23,23
> 100 kWp bis 1000 kWp 25,87 21,98
> 1000 kWp 21,57 18,33
Solarstromvergütung Freiflächenanlagen
(Cent/kWh)
auf Konversionsflächen
22,07
18,76
auf sonstigen Flächen
21,11
17,94
auf Grünflächen (Ackerland)
-
-
Eigenverbrauchsvergütung (Cent/kWh)
Anlagen < 30 kWp
Eigenverbrauch Anteil bis 30%
12,36 8,05
Anlagen < 30 kWp
Eigenverbrauch Anteil über 30%
16,74
12,43
Anlagen > 30 kWp bis 100 kWp
Eigenverbrauch Anteil bis 30%
10,96
6,85
Anlagen > 30 kWp bis 100 kWp
Eigenverbrauch Anteil über 30%
15,34 11,23
Anlagen > 100 kWp bis 500 kWp
Eigenverbrauch Anteil bis 30%
9,49 5,60
Anlagen > 100 kWp bis 500 kWp
Eigenverbrauch Anteil über 30%
13,87 9,98

(Stand Einspeisevergütung 28.10.2011)

Photovoltaik FAQ: Wie viel Energie produziert eine PV-Anlage?

Als Faustregel gilt in unseren Breitengraden ein Energieertrag von 800 bis 1.000 kWh pro kWp installierter Anlagenleistung und Jahr.

Photovoltaik FAQ: Was kostet eine PV-Anlage?

Zurzeit liegen die Photovoltaik Preise etwa zwischen 2.000 Euro und 2.500 Euro pro kWp Leistung inklusive Installation und Mehrwertsteuer. Ab einer Anlagengröße von 10 kWp sinken die Preise auf 1.500 Euro bis 2.000 Euro pro kWp. Betreiber einer netzgekoppelten Solarstromanlage wirtschaften potentiell gewinnträchtig und sind somit berechtigt, die Mehrwertsteuer vom Fiskus zurückzufordern. Details sollten mit einem Steuerberater besprochen werden.

Photovoltaik FAQ: Rentiert sich die Anschaffung einer Solarstromanlage?

Auf Grund der erhöhten Einspeisevergütung liegt der Betrieb einer Solarstromanlage im Bereich der Wirtschaftlichkeit. Je nach Technik und örtlichen Bedingungen ergibt sich über die gesamte Laufzeit von 20 Jahren eine mehr oder weniger hohe Rendite.

Photovoltaik FAQ: Muss der photovoltaische Strom ins Netz eingespeist werden?

Nein, der Strom kann auch im eigenen Haushalt verbraucht und nur der Überschuss ins Netz eingespeist werden. Seit 2009 wird bei Neuanlagen Strom bei Eigenverbrauch vergütet, so dass in beiden Fällen eine Wirtschaftlichkeit gegeben ist.

Photovoltaik FAQ: Welche Lebensdauer hat eine PV-Anlage?

Die Modulhersteller geben Garantien zwischen 10 und 26 Jahren. Die Lebenserwartung derzeitiger PV-Anlagen liegt bei 30 Jahren und darüber. Generell ist eine PV-Anlage sehr wartungs- und störungsarm.



Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur de.SolarContact.com