Angebote für Photovoltaikanlage einholen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
21 Anfragen heute
4.4 von 5 (12620 Bewertungen)

Photovoltaik auf Ziegeln, Pfannen & Co.

Photovoltaik kann im Prinzip auf allen Arten von Dachdeckungen installiert werden. Ob Dachziegel oder Dachpfannen, Biberschwanzdeckung oder Reetdächern - das ist egal. Wichtig für die Montage einer Photovoltaikanlage ist lediglich, dass das Dach und die Dacheindeckung tragfähig genug dafür ist.
Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Dacheindeckung© Ichbins11 - Fotolia.comSollte die Dacheindeckung allerdings älter als zwanzig Jahre sein und aus Kunstschiefer oder Wellplatten bestehen, dann ist zunächst zu prüfen, ob das Dach Asbest enthält. Wenn man sich unsicher ist und in den Bauunterlagen dazu nichts zu finden sein sollte, dann sollte man das Dach untersuchen lassen. Denn der Hauseigentümer, der ein asbesthaltiges Dach mit anderen Materialien überdeckt, dazu zählen auch Solarmodule, der macht sich strafbar. Ganz abgesehen davon, dass ein solches asbesthaltiges Dach gesundheitsgefährdend sein kann und nur von einem geeigneten Fachbetrieb abgebaut und entsorgt werden kann.

Welchen Einfluss hat die Dacheindeckung auf die Montage von Photovoltaik?

Mit welchen Materialien das Haus gedeckt ist, das wirkt sich auf das Montagesystem der Photovoltaikanlage aus. Je nachdem, ob das Dach mit Dachziegeln oder Biberschwänzen gedeckt ist, sind die Formen und die Montage der Halterungen für die Solarmodule unterschiedlich. Dabei spielt die Unterkonstruktion der Photovoltaik eine tragende Rolle: Diese soll nicht nur die einzelnen Module tragen und die Dacheindeckung nicht beschädigen, sondernn sie soll gleichzeitig dieser einen zusätzlichen Schutz bieten.

Montage der Photovoltaik auf dem Dach

Wird die Photovoltaik auf die vorhandene Dacheindeckung obendrauf montiert, dann werden bei Ziegeldächern entweder auf den Dachsparren befestigte Dachsparrenanker verwendet, oder spezielle Ziegel mit bereits montierten Halterungen für die Photovoltaik eingesetzt. Bei Flachdächern, deren Dacheindeckung aus Wellplatten oder Trapezblechen besteht, werden spezielle Elemente zur Befestigung mit Stockschrauben auf dem Dach montiert. Sobald die Halterungen auf der Dacheindeckung montiert sind, wird darauf einfach die Anlage für Photovoltaik montiert.

Einbau der Photovoltaik in die Dachdeckung

Wenn die bestehende Dacheindeckung durch die Solarmodule der Photovoltaikanlage ersetzt, nennt man das Indachmontage. Diese ist ebenfalls bei fast allen Dacheindeckungen möglich. Es sei denn, Sie haben ein Reetdach oder ein Blechdach. Hier lässt sich eine Photovoltaikanlage nicht in das vorhandene Dach integrieren.

Wenn Sie noch mehr Informationen und möglicherweise eine individuelle Beratung erhalten wollen, dann wenden Sie sich bitte an einen Photovoltaik-Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur de.SolarContact.com