Alle aus Kategorien: Solarthermie

In unserer Kategorie „Solarthermie“ finden Interessierte an Solarwärme alles Wissenswerte aus den Bereichen Technik, Praxis, Fördermittel, Wartung und vielem mehr. Dabei richten wir uns sowohl an Privatpersonen, die eine Solarwärmeanlage planen oder bereits nutzen, als auch an Experten, die beruflich mit dem Thema Solarthermie umgehen.

Novatec und BASF nehmen erstes Flüssigsalz-Solarthermie-Kraftwerk auf Fresnel-Basis in Betrieb

Novatec und BASF nehmen erstes Flüssigsalz-Solarthermie-Kraftwerk auf Fresnel-Basis in Betrieb_Bild: pe_1_vogelperspektive_Novatec_SolarDas Unternehmen Novatec Solar ist seit vielen Jahren Spezialist in der Herstellung, Bereitstellung und schlüsselfertigen Lieferung von solarthermischen Kraftwerken auf Basis von Fresnel-Kollektoren. Nun hat sich Novatec mit dem Chemiekonzern BASF zusammengetan, um mit einer neuartigen Flüssigsalz-Technologie, dem „direct molten salt“ (DMS), als Wärmeträger ein Pilot-Kraftwerk in Südspanien in Betrieb zu nehmen.

SolarContact-Index zeigt steigendes Interesse an Solarthermie

SolarContact_Mai 2014Im direkten Vergleich ist das Endkundeninteresse an Solarthermieanlagen seit Jahresbeginn deutlich stärker angestiegen als das Interesse an Photovoltaikanlagen. Während das Anfrageaufkommen im Jahr 2013 bei beiden Gewerken nahezu gleichmäßig verlief, zeichnete sich in diesem Jahr ein stärkerer Nachfragetrend in Richtung Solarthermie bereits seit Januar ab.

Solarkollektorabsatz 2013 regressiv – Verbände fordern neue Impulse

Solarkollektorabsatz 2013 regressiv - Verbände fordern neue Impulse_Bild_BSW-Solar | Citrin SolarWie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) mitteilen, sind 2013 lediglich 136.000 neue Solarwärme-Anlagen mit einer Kollektorfläche von insgesamt 1.020.000 Quadratmetern neu installiert worden. Gegenüber dem Jahr 2012, als noch rund 1.150.000 Quadratmeter Kollektorfläche neu installiert wurde, ist dies ein herber Rückgang von 11,3 Prozent. Einziger Wermutstropfen für die Branche: die installierte Kollektorfläche beträgt nun insgesamt 17,5 Millionen Quadratmeter. Die aktuelle Modernisierungsgeschwindigkeit im Wärmemarkt reicht laut BSW-Solar jedoch bei Weitem nicht aus, um die politischen Zielsetzungen zu erreichen.

Solarthermie-Expertenkreis: Große Solarthermie-Anlagen sind keine großen Kleinanlagen

Solarthermie-Expertenkreis Grosse Solarthermie-Anlagen sind keine grossen Kleinanlagen_Foto_solarcontactDas SolarZentrum Hamburg organisiert mehrmals im Jahr einen sogenannten „Expertenkreis Solarthermie“. Dabei treffen sich Fachleute und interessierte Anwender, um über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. In dieser Woche haben wir in der Hafencity in Hamburg bei zwei tollen Vorträgen über das Monitoring von großen Solarthermie-Anlagen und die Anlagen von Vattenfall zuhören dürfen. Danach ging es aufs Dach zur Besichtigung einer Anlage.

Hybridkollektoren – die ideale Kombination von Solarthermie und Photovoltaik?

Hybridkollektoren die ideale Kombination von Solarthermie und Photovoltaik_Foto_solarcontactDas Feld der Erneuerbaren Energien bietet zahlreiche Möglichkeiten, um einen Teil des Energiebedarfs der Eigenimmobilie zu decken. Insbesondere Photovoltaik- und Solarthermieanlagen werden gern verwendet, um die jährlichen Nebenkosten zu reduzieren. Die Entscheidung zwischen den beiden Anlagenvarianten ist allerdings nicht immer einfach, sodass Hybridkollektoren schnell als gute Alternative angesehen werden. Die Frage ist jedoch, ob diese wirklich Vorteile bieten.

„Pellets sind für die Solarthermie die perfekte Ergänzung“

Pellets sind fuer die Solarthermie die perfekte Ergaenzung_hier_Wibke Korf_Foto_BSW-Solar

Interview mit Wibke Korf, Projektleiterin der Woche der Sonne (BSW-Solar)

Vom 26. April bis 5. Mai 2013 findet nun bereits zum siebten Mal die Woche der Sonne statt. Die Woche der Sonne ist die Aktionswoche für Solarenergie und Pellets in Deutschland. Interessierte und Solarbegeisterte besuchen während der Woche regionale Veranstaltungen um sich über die neuesten Techniken zu informieren. Sehr geehrte Frau Korf, wie funktioniert das Konzept „Woche der Sonne“?

Steigende Nachfrage im Solarthermie-Bereich erwartet

Steigende Nachfrage im Solarthermie-Bereich erwartetDer Bundesverband Solarwirtschaft vermeldet zwar eine Abschwächung der Nachfrage für solare Heizsysteme in Deutschland, rechnet in den kommenden Monaten allerdings mit einer Marktbelebung. Gründe für diese Einschätzung sind neue Förderprogramme der Bundesregierung, welches einen Kombi-Bonus für solare Warmwasseranlagen abwirft, sowie aktuelle Heizöl- und Gaspreise, die das Allzeithoch von 2008 wieder eingeholt haben.

Siemens tritt aus dem Photovoltaik-Markt aus

Siemens tritt aus dem Photovoltaik-Markt ausDas deutsche Traditionsunternehmen Siemens AG hat bekannt gegeben, dass man aus dem Photovoltaik-Markt austritt und die beinhaltenden Geschäftsfelder abtreten wird. Schon seit längerem zeichnete sich das Solargeschäft von Siemens als verlustreich ab. Doch Siemens bleibt weiter im Bereich der erneuerbaren Energien tätig. Die Bereiche für Wind- und Wasserkraft sollen als Weltmarktführer weiter ausgebaut werden. Der Austritt von Siemens aus der Solarbranche ist allerdings kein negatives Omen, denn man tritt nicht aus Mangel an Vertrauen aus dem PV-Markt ab, sondern ist strikt wirtschaftlichen Gründen gemünzt.

Solarlite präsentiert Forschungsprojekt TRESERT

Solarlite präsentiert Forschungsprojekt TRESERT_Foto_DLRMit richtungsweisenden Technologien und Forschungsprojekten, weiß die Solarlite GmbH nicht zu geizen. In Thailand legte man mit der bewährten Parabolrinnen-Kollektor-Technologie neue Meilensteine für erneuerbare Energiegewinnung und CO2-Reduktion im südostasiatischen Raum. Während ein Kraftwerk-Projekt in Thailand mit einer Preisauszeichnung gekrönt wurde, versucht man mit einem Hybrid-Kraftwerk-Projekt Aufmerksamkeit auf die umweltschonende Technik zu lenken.

Förderung für Solarthermie ab August verbessert

Dies teilt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) mit. Die verbesserten Förderkonditionen treten ab dem 15. August 2012 in Kraft. Demnach gibt es für förderfähige Solarthermieanlagen ab diesem Datum einen Mindestförderbetrag von 1500 Euro.

Dies ist vor allem für die Besitzer von Einfamilienhäusern interessant – hier kann man für eine durchschnittliche Solarthermieanlage mit entsprechender Größenordnung insgesamt einige hundert Euro mehr an Fördermitteln erhalten. Vormals betrug die Basisförderung nur 90 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche ohne Mindestförderbetrag. Dies ist aber nicht die einzige Änderung der Förderrichtlinien.

Berliner Schule und Feuerwehren nutzen Solarwärme zur Warmwasserbereitung

Berliner Schule und Feuerwehren nutzen Solarwaerme zur Warmwasserbereitung_Foto_Berliner Energieagentur GmbHDurchschnittlich scheint die Sonne 1.700 Stunden pro Jahr. 1.000 kWh/m2 beträgt die jährliche mittlere Sonneneinstrahlung in unseren Breiten. Diese Sonnenenergie ist eine nicht versiegende Energiequelle, die zur Warmwasserbereitung und Raumheizung genutzt werden kann. In einem Modellprojekt der Berliner NetzwerkE sorgt diese Solarwärme nun in einer Berliner Schule und zwei Feuerwehren für warmes Wasser.

Solarwärmekollektoren stärker nachgefragt

Solarwaermekollektoren staerker nachgefragt_Foto_BSW-SolarDie Nachfrage nach Solarkollektoren ist in den ersten 6 Monaten diesen Jahres leicht gestiegen. Etwa 50.000 Haushalte haben sich in dieser Zeit für die Nutzung der Solarwärme über Solarkollektoren entschieden. Insgesamt wurden somit 569.500 Quadratmeter Solarkollektorfläche installiert. Dies sind 5000 Quadratmeter mehr als im Vorjahreszeitraum. In der zweiten Jahreshälfte wird sogar ein weiteres Nachfrageplus erwartet. Das geht aus der neuen Marktstatistik des BSW-Solar hervor.

Fahrplan Solarwärme prognostiziert zweistelliges Marktwachstum von Solarwärme-Systemen

Fahrplan Solarwaerme prognostiziert zweistelliges Marktwachstum von Solarwaerme-Systemen_Grafik_BSW-Solar_kleinBis 2020 wird der Solarwärme-Markt jährlich um durchschnittlich 12,5 Prozent wachsen. Im Jahr 2020 werden dann jährlich 3,6 Millionen Quadratmeter Solarkollektorfläche neu hinzugebaut werden. Das geht aus dem heute vorgestellten „Fahrplan Solarwärme“ hervor, der im Auftrag des Bundesverband Solarwirtschaft e.V. von der Technomar GmbH, dem Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart und der co2online gGmbH erstellt wurde.

Frühjahrscheck für Solaranlagen: 5 Tipps für optimale Solarerträge

Frühjahrscheck für Solaranlagen 5 Tipps für optimale SolarerträgeIm Frühjahr erbringen Solaranlagen wieder deutlich spürbare Strom- und Wärmerträge. Wer optimale Voraussetzungen für den Betrieb der Solaranlage sicherstellen möchte, der sollte das Frühjahr nutzen, um die PV-Anlage oder die Solarkollektoren reinigen zu lassen und auf etwaige Winterschäden zu überprüfen. In unserem Frühjahrscheck für Solaranlagen verraten wir Ihnen 5 Tipps für optimale Solarerträge.