SolarContact-Index

Mit dem SolarContact-Index haben Solarteure und das Photovoltaik-Handwerk erstmals eine Prognose zur Hand, um Tendenzen für die zukünftige Auftragslage abzuschätzen. weiterlesen

Solarenergie: die Energie der Zukunft

Eine Solaranlage gewinnt Wärme und Strom aus praktisch unbegrenzt verfügbarer Solarenergie. Eine Solaranlage spart nicht nur Kosten, sondern ist gleichzeitig eine attraktive Investition mit beachtlichen Renditen. Die Zeit ist reif für Solarenergie! weiterlesen

PV-Anlage: Solaranlage zur Stromgewinnung

Eine PV-Anlage wandelt im Unterschied zu einer thermischen Solaranlage Sonnenenergie in Strom um. Ob selbst verbraucht oder eingespeist ins öffentliche Netz erhält der Betreiber der Solaranlage eine Vergütung. weiterlesen

Die thermische Solaranlage stellt Wärme bereit

Eine thermische Solaranlage wandelt die Solarenergie in kostenfreie Wärme um. Die thermische Solaranlage stellt diese dann entweder zur Warmwasserbereitung zur Verfügung oder unterstützt die Raumheizung. So senkt man die Heizkosten merklich. weiterlesen

Solaranlagen Preise

Solaranlagen für Einfamilienhäuser kosten für die Warmwasserbereitung zwischen 3.000 und 6.000€, Solarheizungen zwischen 6.000€ und 12.000€. Eine Solaranlage zur Stromerzeugung kostet rund 2.500€ pro Kilowattpeak. weiterlesen

Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage

Welche Betriebskosten fallen bei einer Solaranlage an? Welche Einnahmen und Einsparungen können demzufolge mit einer Solaranlage zur Wärme- oder Stromgewinnung erzielt werden? weiterlesen

Solarförderung

Anschaffung und Betrieb einer Solaranlage werden von verschiedenen Haushaltsmittelns des Bundes sowie von Banken, Bausparkassen und Energieversorgungs­unternehmen gefördert. weiterlesen

Solartechnik

Herzstück einer Solaranlage sind die Dachaufbauten. Bei Solarthermie Anlagen gewinnen Röhren- oder Flachkollektoren Wärme aus der Sonneneinstrahlung. Bei Photovoltaikanlagen erzeugen die PV-Module Strom. weiterlesen

Solarkataster

Auf welchen Dächern lohnt sich eine Solaranlage? Solarkataster geben auf diese Frage eine Antwort. Immer mehr Städte in Deutschland weisen Karten aus, auf denen die Eignung von Hausdächern ersichtlich ist. weiterlesen

Solaranlage - Strom & Wärme

Sonnenenergie mit Solaranlage nutzen

Gestiegene Energiekosten und die Bemühungen um den Klimaschutz haben zur Folge, dass die Bedeutung erneuerbarer Energien in den letzten Jahren immer zugenommen hat. Da Sonnenenergie im Überfluss vorhanden ist, bietet Strom- oder Wärmeerzeugung durch eine Solaranlage eine attraktive Möglichkeit, die Umwelt zu schützen und Energiekosten zu sparen.

Umweltfreundlicher Strom aus der Photovoltaik-Solaranlage

Der Strom kommt bekanntlich aus der Steckdose, aber wie kommt er dahin? Eine Möglichkeit ist die Errichtung einer Photovoltaik-Solaranlage auf dem eigenen Dach. Eine Photovoltaikanlage wandelt mithilfe von Solarzellen das Sonnenlicht in elektrischen Strom um.

Solarzellen bestehen imeist aus Silizium. Mehrere Solarzellen bilden ein Solarmodul. Durch die Reihenschaltung addieren sich die Leistungen der einzelnen Solarzellen. Eine nach Süden und mit einem Anstellwinkel von ca. 35 Grad ausgerichtete Solaranlage erreicht bei der Photovoltaik-Solaranlage den höchsten Wirkungsgrad.

Das bedeutet, 10 bis 20% der auftreffenden Sonnenstrahlen werden in elektrischen Strom umgewandelt. Der so erzeugte Strom kann selbst genutzt oder gegen Einspeisevergütung ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Warmes Wasser und beheizte Räume mit Sonnenlicht - die Solarthermie-Solaranlage

Die Solarthermie-Solaranlage ist eine Solaranlage, mit der sich Brauchwasser erwärmen und die Heizung unterstützen lässt. Wie bei Photovoltaik-Solaranlagen werden auch hier Elemente zur Energiegewinnung auf dem Dach installiert. Hierbei handelt es sich um Solarkollektoren, in denen so genannte Absorber die Sonnenstrahlen in Wärme umwandeln.

Das durch den Absorber fließende Wärmeträgermedium, meist ein Glycol-Wasser-Gemisch, nimmt die Wärme auf und transportiert sie ab. Durch diesen Solaranlagen-Kreislauf wird die Wärme in den Pufferspeicher geführt und wird so zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung genutzt. Da bei der Strom- oder Warmwassererzeugung durch Sonnenlicht kein Kohlendioxid freigesetzt wird oder andere Schadstoffemissionen anfallen, ist eine Solaranlage äußerst umweltfreundlich.

Fachbetriebe in Ihrer Nähe